fr lb de it pt en
Rückblick 2016
27. Mai 2016

Ich verspreche Dir…

Formation der Animateure für Ehevorbereitungskurse

Am 24. Mai 2016 standen am Formationsabend der Animateure für Ehevorbereitungskurse die tiefe Bedeutung des Ritus des Ehesakramentes sowie die kirchenrechtliche Grundlage von Gültigkeit und Ungültigkeit der Ehe auf dem Programm.

In der ihr eigenen Manier erklärte die Theologin Milly Hellers den Weg vom Objekt über die Symbole und das Ritual bis zum Sakrament der Ehe. Sie unterstrich die Wichtigkeit der affektiven gegenüber den materiellen Werten in einer Beziehung. Als Zusammenfassung könnte man sagen, dass die sieben Sakramente Zeichen Gottes sind, die eine Wirkung haben. Im Sakrament der Ehe muss man sich bewusst sein, dass das JA des Brautpaares Gott etwas angeht und man eine Dreier-Beziehung eingeht, Mann und Frau mit Gott.

Die drei Bedingungen des Ehesakramentes wurden in Erinnerung gerufen: Freiheit, Treue und die Offenheit für Kinder. Außerdem ging Milly Hellers auf eine 4. Bedingung ein, welche 2006 in verschiedenen Diözesen hinzukam, nämlich das Versprechen Mitverantwortung in Kirche und Welt zu übernehmen.

Jean-Louis Hencks, als Rechtsberater des Bistums, erläuterte uns die wichtigsten Artikel aus dem Codex für kanonisches Recht. Er erklärte die verschiedenen Punkte über Sakrament, Gültigkeit und Ungültigkeit der Ehe mit einigen praktischen Beispielen. Die ansonsten trockene Materie wurde durch die fachmännische Art und Weise des Vortrages aufgelockert und verständlich nahegebracht.

Ein großer Dank den beiden Referenten und dem Team von „yes2family“ für die wertvolle Formationseinheit!

Michel Bingen, ehrenamtlicher Animateur für Ehevorbereitungskurse

 
LUXEMBOURG SCHOOL OF RELIGION & SOCIETY
LSRS – Centre Jean XXIII
52 rue Jules Wilhelm
L-2728 Luxembourg

Twitter
Facebook
Linkedin
© Luxembourg School of Religion & Society
certains droits réservés . Some Rights Reserved

Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
+352 43 60 51
office lsrs.lu