Homepage
fr lb de it pt en
yes2family  
20. Februar 2018

Lust, Liebe und Glaube

Die Theologie des Leibes im Spannungsfeld zwischen Körperkult, Liebe und Hingabe

Vortrag und Workshops mit Birgit und Corbin Gams

In einer Zeit, die auf der einen Seite den Körper über alle Maßen in den Fokus der medialen Aufmerksamkeit stellt und ihm aber gleichzeitig die Würde, die ihm zu eigen ist, nicht gewährt, bildet bereits der Begriff „Theologie des Leibes“ eine Herausforderung.

Was hat der „Leib“ mit „Theologie“ zu tun? Mehr noch: Wie kann der Leib als eine „eigene Theologie“ bezeichnet werden? Die Frage stellt sich: Was offenbart der Leib des Menschen von Gott? Hier lässt sich die Bedeutung und Berufung des Leibes neu erahnen – jenseits von Körperkult und Leibfeindlichkeit.

So hat die Theologie des Leibes das Potential, Ehepaaren eine neue Sicht auf die menschliche Liebe und die Sexualität zu eröffnen.

Soz.päd. Birgit Gams, geb. in Rüdesheim/Rhein, Sozialpädagogin, Bereichsleiterin in einer Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung in der Schweiz, seit 2005 Referententätigkeit zum Thema „Theologie des Leibes“.

Doz. Lic. Corbin Gams MTh, geb. in Wäschenbeuren, Theologe, seit 2005 Referententätigkeit zum Thema „Theologie des Leibes“, Mitarbeiter der „Initiative Christliche Familie“/Österreichische Bischofskonferenz, Leiter des Studiengänge „Theologie des Leibes“ und „Entwicklungssensible Sexualpädagogik/Päpstliche Hochschule Heiligenkreuz“.

23. März 2018, 20h00 – Vortrag

Eintritt: 8 € / um Anmeldung wird gebeten
in deutscher Sprache / avec traduction simultanée en français

24. März 2018, 09h30-16h00 – Vertiefung

Workshops besonders für Ehepaare und Animateure für Ehevorbereitungskurse
Anmeldung bis 19. März 2018
Unkostenbeitrag und Mittagessen: 20 €
Zweisprachig

Einladung DE
 
LUXEMBOURG SCHOOL OF RELIGION & SOCIETY
LSRS – Centre Jean XXIII
52 rue Jules Wilhelm
L-2728 Luxembourg
© Luxembourg School of Religion & Society
certains droits réservés . Some Rights Reserved

Dateschutz .Protection des données
+352 43 60 51
office lsrs.lu