Homepage
fr lb de it pt en
Actualités . News  
24. November 2016

Sech Hir schenken. Trois regards sur la consécration à Marie

Neue Publikation von Prof. Georges Hellinghausen erschienen

Gelegentlich des 350. Jubiläums der Erwählung der „Trösterin der Betrübten“ zur Schutzfrau der Stadt Luxemburg haben drei Konferenzen diesen Erwählungsakt von 1666 beleuchtet, und das aus komplett verschiedenen, aber sich ergänzenden Blickwinkeln.

Dom Michel Jorrot, Abt von Clerf, im Großherzogtum Luxemburg gelegen, stellt in seiner französischsprachigen Konferenz den Zusammenhang zum Evangelium her und bespricht die Marienweihe aus dem Blickwinkel des kirchlichen Lehramtes. Drei Schlagworte rückt er dabei synthetisch in den Vordergrund: „für Maria, durch Maria, wie Maria“.

Prof. Andreas Heinz, emeritierter Liturgieprofessor der Theologischen Fakultät Trier, geht das Thema historisch an und bespricht die für die Luxemburger Bevölkerung dramatischen Jahrzehnte zwischen 1624, als die Statue der „Consolatrix afflictorum“ aufgestellt wurde, bis 1666, als in der Jesuitenkirche die Wahl der Stadtpatronin vollzogen wurde.

Prof. Georges Hellinghausen, Historiker am Luxemburger Priesterseminar und Dompropst, geht in seinen kirchlich-theologischen sowie spirituellen Ausführungen (in luxemburgischer Sprache) der Frage nach: Was bedeutet die Wahl Mariens für die Kirche, für den einzelne Christen heute, als zeitüberdauerndes und zukunftsweisendes Geschehen?

Alle drei Konferenzen thematisieren ausgiebig die mit der Weihe von 1666 in Zusammenhang stehende Wallfahrtszeit, die sogenannte „Muttergottes-Oktave“, die bis heute in der Zeit nach Ostern jedes Jahr abertausende Pilger aus Luxemburg und Umgebung in der Stadtluxemburger Kathedrale um das Gnadenbild der „Trösterin der Betrübten“ versammelt.

  • Georges Hellinghausen (Hg.), Sech Hir schenken. Trois regards sur la consécration à Marie, Books on Demand, 2016, 106 S. (ISBN 978-3-7412-9413-6); 9,90 €; auch als eBook erhältlich.

Erwerb und Bestellung

Das Buch kann erworben resp. bestellt werden:

  • beim Service Communication et Presse, 5, avenue Marie-Thérèse, Luxembourg (MO-FR, 8-12 Uhr, 13-17 Uhr)
  • im Centre Jean XXIII (auf Anfrage): Gilberte Bodson (gilberte.bodson cathol.lu)
  • für eine Bestellung mit Zustellung per Post: Überweisung von 12 € (9,90 € zuzüglich Kosten) auf das Konto des Service Communication et Presse: CCPLLULL LU57 1111 1972 5857 0000 mit dem Vermerk „Sech Hir schenken“ (bitte Ihre genaue Adresse angeben)
  • im Online-Handel
 
LUXEMBOURG SCHOOL OF RELIGION & SOCIETY
LSRS – Centre Jean XXIII
52 rue Jules Wilhelm
L-2728 Luxembourg
© Luxembourg School of Religion & Society
certains droits réservés . Some Rights Reserved
+352 43 60 51
office lsrs.lu